HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
30.05.2015 18:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
SHC Rockets Essen I


Letztes Spiel:

08.05.2015 20:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 8
Uedesheim Chiefs I: 2

2. Herren

Nächstes Spiel:
Regionalliga West
07.06.2015 16:30 Uhr
TV Anrath 99ers I
HC Köln-West Rheinos II


Letztes Spiel:

16.05.2015 18:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II: 12
SG Langenfeld Devils II: 2

3. Herren

Nächstes Spiel:
Landesliga Rheinland
07.06.2015 12:00 Uhr
Fortuna Bonn Thunder I
HC Köln-West Rheinos III


Letztes Spiel:

16.05.2015 15:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos III: 5
Pulheim Vipers I: 18

1. Junioren

Nächstes Spiel:
1. Juniorenliga West
06.06.2015 15:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Duisburg Ducks I


Letztes Spiel:

14.05.2015 16:00 Uhr
SHC Rockets Essen I: 16
HC Köln-West Rheinos I: 8

1. Jugend

Nächstes Spiel:
Pokalwettbewerb Jugend
30.05.2015 15:15 Uhr
Duisburg Ducks I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

14.05.2015 14:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 0
Bissendorfer Panther I: 13

1. Schüler

Nächstes Spiel:
1. Schülerliga
13.06.2015 15:00 Uhr
SG Langenfeld Devils I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

14.05.2015 12:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 4
Bissendorfer Panther I: 8

2. Schüler

Nächstes Spiel:
2. Schülerliga C
06.06.2015 13:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos II
Hilden Flames I


Letztes Spiel:

16.05.2015 14:30 Uhr
Düsseldorf Rams II: 8
HC Köln-West Rheinos II: 14

1. Bambini

Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar


Rheinos beim Europapokal 2015 in Givisiez

Verfasst am: 20.05.2015 11:35

Nach den ersten Spielen der Meisterschaftssaison steht mit dem Herren-Europapokal das erste Highlight im Jahr 2015 auf dem Porgramm. Die Mannschaft um Trainer Martinez qualifizierte sich als amtierender deutscher Meister für das Turnier, das vom 23. bis zum 25. Mai in Givisiez (Schweiz) stattfindet.

mehr...

In der ersten Gruppenphase bekommen es die Rheinos mit dem SHC Rossemaison aus der Schweiz und dem IHC Irish Moose Linz aus Österreich zu tun. "Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es bei solchen Turnieren keine leichten Gegner gibt. Alle Teams sind hochmotiviert und wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Und natürlich ist auch die Tagesform ein wichtiger Faktor", blickt Martinez auf das Wochenende. Neben Max Bankewitz wird Torben Besner beruflich fehlen; ansonsten stehen alle Spieler zur Verfügung. Weitere Informationen zu teilnehmenden Mannschaften und Spielplan gibt es hier!

 


Souveräner Sieg nach schwachem Beginn

Verfasst am: 09.05.2015 11:08

Die Rheinos kommen in der Bundesligasaison 2015 langsam in Fahrt. Gegen die Uedesheim Chiefs fuhr die Mannschaft um Trainer Martinez am Freitag Abend einen am Ende ungefährdeten 8:2 Sieg ein.

mehr...

Dabei brauchten die Rheinos gut 20 Minuten, um den tief stehenden Gästen effektiv zu begegnen. Kai Esser brachte seine Farben in Überzahl zwar in Führung, doch nur wenig später schlossen die Chiefs einen ihrer Konter zum 1:1 erfolgreich ab. Obwohl optisch überlegen, so vermochte man es nicht, dieses Übergewicht auch in Tore umzumünzen.

Ab dem zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel dann deutlich zerfahrener und hitziger. Die Rheinos zogen das Tempo an und waren oft nur durch Fouls zu stoppen. Die sich ergebenen Powerplays nutzte man effizient und auch bei Gleichzahl machte man - anders als im ersten Durchgang - aus seinen Chancen nun Zählbares, so dass es mit einem komfortablen 7:1 Vorsprung in die letzte Pause ging. Im letzten Drittel konzentrierte sich das Team darauf, das Ergebnis clever zu verwalten und die Punkte sicher nach Hause zu fahren. Neben dem starken Über- und Unterzahlspiel waren die beiden Torhüter Marc Baumgarth und Max Kreutz an diesem Abend die Eckpfeiler des Erfolgs.

"Vor dem Europapokal war es wichtig, positive Ergebnisse zu erzielen. Das ist uns mit den Siegen gegen Berlin und Uedesheim gelungen. Nun fahren wir mit einem guten Gefühl in die Schweiz und freuen uns auf die Aufgaben, die uns dort erwarten", bickt Traier Victor Martinez nach dem Spiel auf das Turnier in Givsiez, bei dem die besten Vereinsmannschaften Europas vom 23.-25. Mai um den Titel kämpfen.


Wichtiger Sieg für die Rheinos nach schwierigen Saisonauftakt

Verfasst am: 03.05.2015 12:55

Am Samstag stand bei den Rheinos das nächste Heimspiel auf dem Programm. Die Gegner waren die Buffolos aus Berlin. Nach zwei Niederlagen sollte heute ein Sieg eingefahren werden. Mit einem 10:2 für die Kölner konnte dieses Ziel klar erreicht werden. Bevor das Spiel begann, gab es allerdings noch Glückwünsche für den frisch gebackenen Vater David Weisheit, welcher am vergangenen Donnerstag seine Tochter Carla Marie das erste mal im Arm halten durfte.

mehr...

Das Spiel begann etwas verhalten. Doch ein Fehler im Berliner Aufbau konnte Mike Kemmerling eiskalt zur 1:0 Führung der Rheinos verwerten. Kurz darauf leisteten sich die Kölner allerdings einen ähnlichen Fehler, welcher zum 1:1 genutzt werden konnte. Die Gäste standen im weiteren Spielverlauf sehr tief in ihrer eigenen Hälfte, doch das konnte die Heimmannschaft nicht an den Toren 2 und 3 durch Martin Fonken und David Weisheit, zum 3:1 Pausenstand, hindern.

Nach einer intensiven Taktikbesprechung und klaren Worten von Trainer Victor Martinez  in der Kabine kamen die Rheinos mit frischem Wind zurück auf die Spielfläche. Die Worte zeigten Wirkung: erst Kai Esser und dann Mike Kemmerling trafen zum zwischenzeitlichen 5:1. Es folgten jedoch nicht weitere Tore, sondern Strafzeiten auf beiden Seiten. In dieser hektischen Phase konnte Berlin das 5:2 erzielen. Nachdem das Spiel wieder etwas an Ruhe gewonnen hatte, konnte Köln auf 7:2, durch Robin Weisheit und Kevin Bury, erhöhen. So ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel spielten die Kölner das Ergebnis sicher nach Hause und konnten noch 3 Tore (2x Tobi Adam, 1x Nico Krause) zum 10:2 Endstand nachlegen. Am Ende blieben wichtige drei Punkte in der Domstadt, welche dank einer souveränen Leistung der Torhüter, Max Kreutz und Marc Baumgarth, nie in Gefahr schwebten. Doch die Rheinos sind noch nicht in Topform und müssen weiter hart arbeiten, denn in drei Wochen steht der Herren Europapokal in der Schweiz auf dem Programm. Die nächste Gelegenheit bietet sich am nächsten Freitag. Dann spielen die Rheinos zu Hause um 20 Uhr gegen die Uedesheim Chiefs. Der HC-West bedankt sich bei allen Zuschauern und hofft am nächsten Freitag wieder um zahlreiches erscheinen.


Rheinos verlieren gegen Ducks

Verfasst am: 26.04.2015 13:22

Viel vorgenommen, nichts mitgenommen. Am Ende steht ein verdientes 7:11 auf der Anzeigetafel, sehr gute Ansätze waren nur im ersten Drittel zu erkennen. Die guten Eigenschaften der Rheinos waren danach leider nur noch auf Seiten der Duisburger zu sehen.

mehr...

Sowohl Defensive als auch Offensive der Rheinos waren im Match gegen die Ducks weit von Normalform entfernt. Hinzu kommen individuelle Fehler und zu viele Strafzeiten, die von den Gästen dankbar in Tore umgemünzt wurden.

Auch eine Umstellung auf zwei Reihen im letzen Drittel brachte leider keinen siegreichen Schlussspurt. Mangelnden Kampf konnte niemand den Rheinos auf der Platte vorwerfen, aber die zwei-Tore Führung aus dem zweiten Drittel haben die Ducks clever verwaltet, so dass die Rheinos wie bereits in Lüdenscheid nicht mehr zurück ins Spiel fanden.

Die Rheinos müssen die richtigen Schlüsse aus den ersten Spielen ziehen, die Saison ist lang genug und der Europapokal steht vor der Tür. Wenn das Potential über die gesamte Spielzeit abgerufen wird, werden die Kölner wieder häufiger überzeugend spielen und als Sieger vom Platz gehen.

Die erste Chance bietet sich nächsten Samstag um 18 Uhr, dann sind die aufgestiegenen Buffalos aus Berlin mit Eishockeyprofi Marcel „Malla“ Müller zu Gast in Köln.

Wir bedanken uns bei allen Fans und Helfern für die Unterstützung.


Rheinos können nicht an die Leistung der vergangenen Woche anknüpfen

Verfasst am: 20.04.2015 11:15

Ein weiteres Auswärtsspiel stand im Kalender der Rheinos, die Gegner waren die Highlander aus Lüdenscheid, die spielstättenbedingt in die Halle der Samurai Iserlohn ausweichen musste. Nach kraft- und nervenraubenden 60 Minuten stand 6:9 (1:3, 2:4, 3:2) auf der Anzeigetafel.

mehr...

So war das Comeback von Kapitän David Weisheit nicht geplant. Die Rheinos war es nicht gelungen, das eigene Spiel aufzuziehen. Man wollte an die erfolgreiche Teamleistung in Essen anknüpfen, was an diesem Abend leider nicht gelingen sollte. Im Ersten Spielabschnitt ging man mit einen Treffer von D. Weisheit nach 8 Minuten in Führung. Doch die Antwort der Highlander ließ nicht lange auf sich warten, nur wenige Sekunden nach dem Führungstreffer folgten drei Tore innerhalb von fünf Minuten. Mit dem Zwischenstand von 1:3 gingen die Teams in die Kabine.

Im Mitteldrittel wollte man die offensichtlichen Fehler abstellen. Die Domstädter beißen sich Minuten lang in der Hälfte der Lüdenscheider fest. Doch bis auf 2 Treffer (Eßer; Adam) und mehreren Lattentreffern konnten sich die Rheinos nicht dafür belohnen. Im Gegenteil zu den Highlandern, die eiskalt ihr gefährliches Konterspiel erfolgreich durchzogen. Mit einem Rückstand von vier Toren (3:7) verschloss die Kabinentür hinter sich.

In den letzten 20 Minuten war alles noch drin. Man erhöhte wiederholt den Druck und durch Tore von R. Weisheit und Adam keimte noch einmal Hoffnung bei Spieler und Fans. In den letzten Minuten der Partie musste alles nach Vorne geworfen werden um doch noch die wichtigen 3 Punkte mit nach Köln zunehmen. Doch erneute lies man sich auskontern und das Spiel war entschieden. Mit dem Schlusspfiff stand es 9:6 für den Gastgeber.

Am kommenden Samstag erwartet man den Erzrivalen aus Duisburg – Eröffnungsbully ist um 18:00 Uhr in der Großsportanlage Bocklemünd.

Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!


Rheinos holen erste Auswärtszähler der Saison

Verfasst am: 12.04.2015 18:45

Die Bundesligamannschaft der Rheinos holte am Samstag die ersten drei Auswārtspunkte der noch jungen Saison. Verzichten mussten die für den abwesenden Rheino Coach Martínez eingesprungenen und verletzt fehlenden Interimstrainer David Weisheit und Hans-Hermann Merkel zudem noch auf Nic Neutzer, Marc Baumgarth, Max Bankewitz und Michael Eymann.

mehr...

Gegen die Rockets aus Essen, welche mit drei Siegen aus drei Spielen hervorragend in die Saison gestartet sind, entwickelte sich von Beginn an das erwartete Spitzenspiel auf Augenhöhe. Schnelles körperbetontes und sehr intensives Hockey bekamen die Zuschauer in der gut gefüllten Halle zu sehen. Bis ins Schlussdrittel hinein wechselte die Führung hin und her, wobei keinem Team ein Zwei-Tore Vorsprung gelang. Das letzte Drittel brachte die Entscheidung zu Gunsten der Rheinos, die in dieser Phase des Spiels einfach entschlossener und geschlossener zu Werke gingen. Dem 7:6 Führungstreffer durch Jannik Marke folgte die Entscheidung mit der erstmaligen Doppelführung zum 8:6. Dies besiegelte den ersten Sieg in der Fremde.

Insgesamt eine gute, disziplinierte Leistung des Teams gegen ein durch diverse Eishockeyspieler verstärktes TEam aus Essen Essen, das auch in dieser Spielzeit zum Favoritenkreis um die Meisterschaft zählt un dies gestern teilweise untermauern konnten. Auf dieser Leistung kann in den nächsten Wochen aufgebaut werden.

Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!


Jugendmannschaft verliert drittes Spiel in Folge

Verfasst am: 26.03.2015 13:08

Erst eine Niederlage gegen die Düsseldorf Rams (6:2) dann folgte eine bittere Heimpleite (1:9) gegen den Crefelder SC und nur eine Woche später verlor man vor heimischer Kulisse leider auch gegen die Duisburg Ducks mit 1:6.

mehr...

Die jungen Kids der Trainer Werheit/Ehrgott verkrafteten die heftigen Rückschläge ganz gut. Man konnte bereits beim letzten Heimspiel gegen die Ducks eine leichte Steigerung der Kampf und Laufbereitschaft erkennen.

So konnte man das Spiel auch über 2 Drittel spannend halten und musste sich erst im letzten Durchgang mal wieder mit einer Nullrunde zufrieden geben.

Begann die Saisonvorbereitung doch ganz gut. Denn im Testspiel gegen die Rams konnte man in Düsseldorf sogar 2:7 gewinnen. Auch die Trainingsintervalle wurden auf je 2 mal 1,5 Stunden plus je noch eine halbe Stunde Trockentraining pro Woche erhöht um die jungen wilden zu einer Einheit zusammen zu bringen. Der schwierige Start ist natürlich auch dem großen, Jahrgangsbedingtem Umbruch zu schulden, denn leider musste man mehr als die Hälfte der Spieler an die Juniorenmannschaft abgeben.

Aus diesem Grunde stehen nun die Weichen auf Neuanfang und Minimalziel Klassenerhalt. Dieser ist aber schon ein Stück in die Ferne gerückt. Doch wer die Rheinos kennt, weiß, dass Aufgabe oder Resignation keine Alternativen sind.

Wir schauen weiterhin positiv in die Zukunft und freuen uns bereits auf die kommenden Herausforderungen!


Zweite Saisonniederlage nach schwacher Leistung in Iserlohn

Verfasst am: 22.03.2015 19:18

Die Rheinos müssen im dritten Spiel die zweite Niederlage hinnehmen. In Iserlohn gab es eine verdiente 3:9 (1:3; 1:3; 1:3) Niederlage.

mehr...

Im Training hatte man sich auf die kleine Spielfläche und das dementsprechend schnelle Spiel in Iserlohn eingestellt. Die Offensivbemühungen in den ersten zwanzig Minuten zeigten, dass man direkt und zügig zum Tor der Iserlohner spielen wollte - die Tore fielen jedoch auf Seiten des Kölner Tores. Die Defensive der Rheinos zeigte sich dabei zuweilen ungeordnet und ließ die Iserlohner allzu oft frei zum Schuss kommen. Neben den vergebenen Torchancen zeigte sich der Meister insbesondere in Überzahl zu ungefährlich, lediglich ein Treffer von Tobias Adam sprang bei fünf Powerplaysituationen im ersten Abschnitt heraus. Die zweiten zwanzig Minuten sollten dann die Vorentscheidung in diesem Match bedeuten, als die Kölner bei angezeigter Strafe in einer unübersichtlichen Situation eine fünfminütige Strafe erhielten. Die folgende Überzahl nutzten die Hausherren zu einer komfortablen 6:1 Führung. Der zweite Treffer durch Jannik Marke ließ noch einmal Hoffnung bei den Rheinos aufkommen, die Schwäche im Abschluss setzte sich an diesem Abend jedoch auch im letzten Drittel fort, so dass die Samurai keine Probleme hatten, die sich nun durch offensivere Rheinos bietenden Räume zu weiteren Treffern zu nutzen. "Wir hatten gerade zu Beginn genügend Chancen, leider haben wir nach dem Rückstand teilweise kopflos agiert und nicht geduldig gespielt. Im Training müssen wir weiter an Abläufen arbeiten und uns deutlich steigern", so Trainer Martinez nach dem Spiel.


Dreimal auswärts auf Punktejagd

Verfasst am: 19.03.2015 11:35

Nach dem schweren Start der Rheinos in Augsburg und der 4:10 Niederlage konnte man am letzten Wochenende gegen die Bissendorfer Panther beim ersten Heimspiel der Saison wichtige Punkte vor der nächsten Auswärtsserie einfahren.

mehr...

"Das waren wahnsinnig wichtige Punkte für uns. Wir wissen, welches Potential wir haben, aber aktuell haben wir sehr viele Ausfälle und der Sieg gibt unserer jungen Mannschaft Sicherheit", so Interims-Kapitän Robin Weisheit. Die drei folgenden Auswärtspartien - Iserlohn 21.03, Rockets Essen 11.04 und gegen Lüdenscheid am 18.04 - werden für das Team eine Charakterfrage sein. "Das sind Spiele, bei denen es heiß hergeht und jeder Bestleistung abrufen muss", fügte "The Hammer" Kai Esser bestimmend hinzu. Am kommenden Samstag wird Trainer Victor Martinez weiterhin auf einige Spieler verzichten müssen. Aber jeder, der die Mannschaft und den Trainer kennt, weiß, dass er seine Jungs taktisch diszipliniert auf die bevorstehenden Aufgaben einstellen wird. "Wir werden von Spiel zu Spiel und Woche zu Woche schauen, wer von unseren Ausfällen wieder ins Teamtraining einsteigen darf und uns eine Hilfe bei den bevorstehenden Aufgaben ist", so der überzeugte Coach Martinez.

Das Abschlusstraining vor dem wichtigen Wochenende wird am Donnerstag stattfinden. Die genaue Spielaufstellung wird erst am Samstag bekannt werden können. Unterstützt die Rheinos bei den nächsten Auswärtsspielen und begleitet sie zu den schweren Aufgaben in fremder Halle. Mit eurer Hilfe werden wir Großes bewegen.


Rheinos holen erste Punkte gegen Bissendorf

Verfasst am: 15.03.2015 18:42

Der HC Köln-West kam in seinem ersten Heimspiel der Saison 2015 in der gut besuchten Großsportanlage Bocklemünd gegen taktisch sehr gut spielende Bissendorfer Panther nur sehr schwer in Fahrt.

mehr...

Das gut sortierte Spiel der Panther, welche immer wieder auf gefährliche Konter setzten, erzielten in der 10. Spielminute das erste Tor im neuen Spieljahr. Die ersatzgeschwächte Mannschaft - es fehlen aktuell im Kader David Weisheit, Hans H. Merkel, Marc Baumgarth, Kai Eßer, Tobias Adam, Max Bankewitz und Michael Eymann - lies sich aber vom Gegentor nur wenig beeindrucken und spielte in einem spannendem Drittel viele Torchancen heraus bis Florian Holzapfel, Juniorenspieler der Rheinos, in der 20. Spielminute die Fans auf der gut gefüllten Rheinotribüne zum jubeln brachte. Der verdiente Ausgleich kurz vor der ersten Drittelpause hielt leider nicht lange an und Bissendorf erhöhte auf 1:2. Nach einer schönen Kombination war es wieder Florian Holzapfel, der auf Vorlage von Robin Weisheit zum 2:2 in der 23. Minute den Ball mit einer hervorragenden Direktabnahme in die Tormaschen dreschte. Das Spiel wurde immer intensiver und in Unterzahl kassierten die Rheinos einen weiteren Treffer, ehe der erfahrene Martin Fonken kurz vor Drittelende mit einem feinem Fernschuss den Ball in den oberen Winkel setzte. Mit einem gerechtem Unentschieden verabschiedeten sich die beiden Teams in die letzte Drittelpause und die Worte vom Coach Victor Martinez mussten gewirkt haben. Die Jungs kamen befreit aus der Drittelpause und spielten sich eine Torchance nach der anderen heraus. In der 44. Minute traf Benni Handrich zur ersten Führung des Tages. Leider hielt auch diese nicht lange an und zwei Minuten später war der Ausgleich wieder erreicht, ehe Meik Kemmerling mit einem Doppelpack seine Farben in Führung brachte. Robin Weisheit krönte mit dem siebten Tor für den HC seine brillante Tagesform (sechs Vorlagen, ein Tor). Bissendorf setzte den Schlusspunkt zum Endergebnis von 7:5 in der 60. Spielminute.
Ein starkes letztes Drittel mit 4:2 Toren brachte den Sieg für die Rheinos. Victor Martinez war nach dem Spiel vor allem mit den Jungrheinos (Niklas Werheit, Florian Holzapfel und Ivo Puhle) zufrieden. "Die Jungs haben heute ein gutes Spiel gemacht. Das wird noch eine interessante Saison werden", lächelte er verschmitzt." Wir stehen noch am Anfang der Saison und wollen uns von Spiel zu Spiel weiterentwickeln. Mit meinen aktuellen Ausfällen in der Mannschaft war es ein sehr schweres Spiel. Ich bin nicht nur stolz, sondern sehr stolz, wie wir uns heute immer wieder ins Spiel gekämpft haben. Die harte Arbeit vom gesamten Team wurde am Ende belohnt",so ein zufriedener Coach Martinez.