HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
31.12.2014 00:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I
Duisburg Ducks I


Letztes Spiel:

06.12.2014 18:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 7
TV Augsburg I: 4

2. Herren

Letztes Spiel:

21.09.2014 17:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II: 7
Kerpen Barracudas I: 3

3. Herren

Letztes Spiel:

21.09.2014 14:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos III: 4
Hilden Flames I: 13

1. Junioren

Letztes Spiel:

16.11.2014 15:00 Uhr
Crefelder SC I: 8
HC Köln-West Rheinos I: 4

1. Jugend

Nächstes Spiel:
1. Jugendliga West
31.12.2014 00:00 Uhr
Düsseldorf Rams I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

02.11.2014 13:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 3
Düsseldorf Rams I: 7

1. Schüler

Letztes Spiel:

14.09.2014 13:30 Uhr
Düsseldorf Rams I: 6
HC Köln-West Rheinos I: 0

1. Bambini

Letztes Spiel:

02.11.2014 10:00 Uhr
Crefelder SC I: 0
HC Köln-West Rheinos I: 16


Rheinos sind deutscher Meister 2014!

Verfasst am: 07.12.2014 13:19

tl_files/Kunde/endspiel_HC_West_vs._Augsburg_MG_4518.jpg

mehr...

In einem packenden Finale setzte sich der HC Köln-West mit 7:4 (4:0; 0:2; 3:2) gegen den TV Augsburg durch und gewinnt die fünfte Meisterschaft der Vereinsgeschichte!

Am Ende war es ein Spiel mit vielen Gesichtern, das die Zuschauer an diesem Samstagabend verfolgen konnten. Die Rheinos begannen druck- und schwungvoll, ließen dem TVA im ersten Drittel kaum Luft und schlossen schon den ersten Angriff durch Jannik Marke zum 1:0 ab. Wenig später setzte sich Benjamin Handrich auf der rechten Seite durch und markierte gekonnt das 2:0. Zu diesem Zeitpunkt waren noch nicht einmal vier Minuten gespielt. Als man dann auch noch die erste Unterzahl schadlos überstand und kurz vor Drittelende das dritte und vierte Tor durch Meik Kemmerling und David Weisheit nachlegte, war der Traumstart perfekt. „Das war ein sehr gutes erstes Drittel, in dem wir alles so umgesetzt haben, wie wir es uns vorgenommen hatten“, bilanzierte Trainer Martinez.

 

tl_files/Kunde/endspiel_HC_West_vs._Augsburg__MG_3978.jpg

 

Die zweiten 20 Minuten wurden dann jedoch weitgehend durch den TV Augsburg bestimmt. Die Rheinos ließen ihre Geradlinigkeit aus dem ersten Spielabschnitt vermissen und spielten zu umständlich, was prompt durch zwei Treffer von Lukas Fettinger bestraft wurde. Die Spannung stieg weiter, da Dotterweich in der 46. Minute in Überzahl gar auf 4:3 verkürzen konnte. Aber nur kurzzeitig, denn praktisch im Gegenzug stellte Nico Krause nach einem gewonnenen Bully den alten zwei Tore Abstand wieder her. Als Benjamin Handrich einen Konter mit seinem zweiten Tor an diesem Abend abschloss, war das Spiel entschieden, Max Bankewitz' Treffer ins leere Augsburger Tor war der Schlusspunkt in einem Finale, das auch durch die tollen Zuschauer auf beiden Seiten einen würdigen Rahmen erhalten hatte. „Die gesamte Serie war sehr intensiv und beide Teams haben Werbung für den Hockeysport gemacht. Dass es am Ende für uns gereicht hat, ist umso schöner“, freute sich Trainer Martinez nach dem Spiel.

 

tl_files/Kunde/endspiel_HC_West_vs._Augsburg__MG_4478.jpg


Drittes Finale - Abendkasse

Verfasst am: 04.12.2014 16:55

Der Vorverkauf für das dritte Finale ist beendet. Vorbestellte und bezahlte Karten können ab einer Stunde vor Spielbeginn an der Kasse abgeholt werden. Zur gleichen Zeit öffnet auch die Abendkasse, an der Restkarten erworben werden können.


Entscheidung vertagt - Finalserie geht ins dritte Spiel

Verfasst am: 30.11.2014 16:29

Nach einer 1:6 (0:1; 1:1; 0:4) Niederlage in Augsburg wird der deutsche Meister in einem entscheidenden Spiel in Köln ermittelt.

mehr...

Lange war es ein ausgeglichenes Spiel zwischen dem TV Augsburg und dem HC Köln-West. Die Hausherren begannen mit einem druckvollen Pressing und wollten die Rheinos nicht zur Entfaltung kommen lassen. Die Gäste tauchten jedoch im ersten Abschnitt zwei Mal durch Alleingänge gefährlich vor dem Augsburger Gehäuse auf, vermochten aber nicht in Führung zu gehen. In dieser Phase der gegenseitigen Neutralisierung war es daher auch ein Fernschuss, der die Augsburger Führung bedeutete (16. Minute). Das Mitteldrittel begann dann denkbar ungünstig für die Rheinos, als aus einer unübersichtlichen Situation heraus das 0:2 fiel (22. Minute). In der Folge gaben beide Teams ihre Defensive etwas auf, so dass den Zuschauern mehr Torchancen geboten wurden. Eine von diesen nutze Kai Esser kurz vor Drittelende zum Anschlusstreffer und brachte die Rheinos auf die Anzeigetafel (40. Minute). Die angestrebte Aufholjagd gestaltete sich jedoch schwierig, als dem TVA im Schlussdrittel in der 44. Spielminute zuerst das 1:3 und dann nur knapp 60 Sekunden später in Überzahl das 1:4 gelang. Doch auch in der Folgezeit gaben die Rheinos nicht auf und versuchten - größtenteils mit einem weiteren Angreifer für den guten Torhüter Marc Baumgarth - alles, um das Spiel noch einmal zu drehen. Der Ball wollte aber an diesem Abend nicht mehr ins Tor des TVA, zwei Treffer ins verwaiste Kölner Tor stellten dagegen den Endstand her.

"Obwohl das Spiel lange offen war, haben wir heute nicht die uns bietenden Chancen genutzt und insgesamt nicht an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen können. In eigener Halle werden wir uns aber wieder deutlich steigern", verspricht Trainer Martinez. Das alles entscheidende Spiel findet am Samstag (6. Dezember) um 18:00 Uhr statt. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei allen Mitgereisten für die tolle Unterstützung!


Zweites Finale in Augsburg - Mitfahrgelegenheit

Verfasst am: 24.11.2014 09:00

Am kommenden Samstag, dem 29. November, fährt die 1. Mannschaft der Rheinos mit dem Bus zum zweiten Finalspiel nach Augsburg. Abfahrt ist bereits um 8.00 Uhr morgens am Longericher S-Bahnhof. Wer mit der Mannschaft im Reisebus der Firma Rheinland-Touristik mitfahren möchte, meldet sich bitte beim Teamleiter Bernd Meyers unter der Emailadresse oelmeister01@gmail.com. Die Fahrtkosten belaufen sich auf 35 € pro Person exkl. Eintrittspreis. Die Eintrittskarten für die Mitreisenden werden zentral beim TVA reserviert. 


Rheinos gewinnen erstes Finale

Verfasst am: 23.11.2014 09:49

In einem umkämpften und hochklassigen ersten Finale bezwang der HC Köln-West den TV Augsburg in der heimischen Großsportanlage mit 4:2 (2:0; 1:2; 1:0) und ist noch einen Sieg von der fünften Meisterschaft entfernt.

mehr...

Die Rehinos begannen gegen hochverteidigende Augsburger sehr engagiert und vor allen Dingen konzentriert. Großchancen sind jedoch in einem Finale traditionell Mangelware und so war es eine schöne Dirketabnahme von Jannik Marke, welche die Führung für die Rheinos bedeutete. Danach eine heikle Situation für die Gastgeber, als man für volle zwei Minuten in doppelter Unterzahl agieren musste. Doch diese Phase überstand man clever und mit großem Einsatz schadlos, so dass Kai Esser aus halbrechter Position seinerseits in Überzahl den verdienten 2:0 Pausenstand herstellen konnte.

 

tl_files/Kunde/unnamed-2.jpg

 

Zu Beginn des zweiten Abschnitts erfuhr das Kölner Spiel einen kleinen Bruch. "Wir haben nicht an die Leistung aus dem ersten Drittel angeknüpft, so etwas wird auf diesem Niveau sofort bestraft. Positiv ist aber, dass wir den Schalter direkt wieder umgelegt haben", fasst Trainer Martinez das Mitteldrittel zusammen. Denn nachdem man den Augsburger Ausgleich durch Klimek und Arzt hinnehmen musste, übernahm der HC wieder die Spielkontrolle und kam kurz vor der letzten Pause zur erneuten Führung durch Robin Weisheit. Im letzten Drittel dauerte es nicht lange, bis dieser Vorsprung um einen weiteren Treffer ausgebaut wurde. David Weisheit, der nach seiner Handverletzung ab dem Mitteldrittel wieder mitwirkte, schob in Überzahl zum 4:2 ein. In der Folge bekamen die Zuschauer ein packendes Spiel zu sehen, in dem sich klug verteidigende Rheinos den Angriffen des TV Augsburg erwehrten und in Marc Baumgarth an diesem Abend einen hervorragenden Rückhalt hatten.

 

tl_files/Kunde/unnamed-1.jpg

 

Schon am nächsten Wochenende geht die Finalserie in die zweite Runde, wenn der HC Köln-West am Samstag zu Gast in Augsburg ist. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei de Zuschauern für die großartige Stimmung und Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt dem Musikcorps "Blau-Weiß Alt Lunke" für einen stimmungsvollen Auftakt in die Finalserie!


Finale 2014 - Rheinos empfangen Augsburg

Verfasst am: 21.11.2014 10:00

Am morgigen Samstag kommt es in der Großsportanlage Bocklemünd zum ersten von maximal drei Aufeinandertreffen um die deutsche Meisterschaft. Die Rheinos haben dabei aufgrund der besseren Abschlussplatzierung Heimrecht.

mehr...

Der TVA wurde, nachdem er im Sommer den Europapokal gewinnen konnte, "nur" Fünfter und schaltete im Viertelfinale zuerst die Highlander Lüdenscheid, dann den noch amtierenden Meister aus Iserlohn glatt in jeweils zwei Spielen aus. Der Weg der Rheinos ins Finale gestaltete sich ähnlich. Auch sie mussten gegen die Bissendorfer Panther und die Duisburg Ducks keine Niederlage einstecken. Insgesamt kommt es zum dritten Treffen der beiden Mannschaften in einem Finale um die Meisterschaft. Die Bilanz ist dabei ausgeglichen, im Jahr 2010 setzten sich die Rheinos durch, 2012 siegte der TVA. "Wir sind alle heiß auf das Spiel und zum richtigen Zeitpunkt der Saison in Form gekommen. Jetzt wollen wir auch den letzten Schritt machen", so Trainer Martinez vor dem Spiel. Das erste Bully wird um 16 Uhr eingeworfen, die Abendkasse öffnet um 15 Uhr.


Finale 2014 - Abendkasse geöffnet!

Verfasst am: 13.11.2014 10:30

Für das erste Finalspiel am 22. November wird die Abendkasse mit einem ausreichend großen Kartenkontingent ab 15 Uhr geöffnet. Zeitiges Erscheinen wird trotzdem für eine reibungslose Abwicklung empfohlen.

mehr...

Eintrittskosten Playoff 2014

Erwachsene: 8€
Ermäßigt: 4€ (Schüler ab 6 Jahren, Studenten; Auszubildende, Rentner etc. mit entsprechendem Ausweis)
Vereinsmitglieder: 4€ (mit entsprechendem Ausweis)
Vereinsmitglieder unter 18 Jahren: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)
Kinder unter 6 Jahren: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)


Rheinos ziehen ins Finale ein

Verfasst am: 09.11.2014 18:51

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos hat sich im zweiten Halbfinale um die deutsche Meisterschaft mit einem 12:4 (5:0, 5:3, 2:1) bereits vorzeitig das Finalticket gesichert. Nachdem man Spiel Eins der Serie in Köln für sich entschieden hatte, besiegte man auch auswärts den „ewigen Rivalen“ Duisburg Ducks.

mehr...

 

Trainer Victor Martinez konnte dabei personell fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Kapitän David Weisheit fehlt weiterhin verletzungsbedingt. Die Marschroute für das Spiel war klar, wollte man ein potentielles Spiel drei in Köln unbedingt verhindern. Mit aggressivem Forechecking wollte man dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung geben und sich so im gegnerischen Drittel festsetzen. Die Mannschaft hat die Anweisung des Trainers verstanden und setzte die Vorgaben von Minute eins an perfekt um. Der Gegner wurde früh gestört, die Zweikämpfe wurden gewonnen und konsequent der Abschluss gesucht. Duisburg hatte in dieser Phase des Spiels den Rheinos nichts entgegen zu setzen und wussten sich oftmals nur durch Fouls zu helfen. Und dass die Rheinos ihre Überzahlsituationen dieses Jahr in Tore ummünzen, ist eher die Regal als die Ausnahme. Nach den ersten 20 Minuten stand folgerichtig ein 5:0 für die Rheinos auf der Anzeigetafel. Die Rheinos wollten an diesem Abend jedoch überhaupt keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier den Platz als Sieger verlässt und machten im zweiten Drittel da weiter wo sie im ersten aufgehört haben. Nach 23 Minuten konnte man die Führung auf 7:0 ausbauen. Im Duisburger Fanblock machte sich Ratlosigkeit breit und so manch einer stellte sich wohl schon die Frage „Woran hat es denn gelegen?“ Gegen Mitte des Spiels nahmen die Rheinos etwas das Tempo raus und Duisburg kam durch zwei Überzahltreffer auf 7:2 heran. Die Rheinos hatten an diesem Abend jedoch immer die passende Antwort parat und schossen noch vor der zweiten Pause einen beruhigenden 10:3 Vorsprung heraus. Im letzten Drittel war es dann ein offenes Spiel auf hohem Niveau. Duisburg wollte sich erhobenen Hauptes aus der Saison verabschieden und spielte leidenschaftlich nach vorne. Die Rheinos hielten jedoch dagegen und warfen sich in jeden Duisburger Versuch. Die starke Defensive um einen sehr guten Goalie Marc Baumgarth ließ lediglich einen weiteren Treffer zu. Kurz vor Schluss konnte man mit zwei weiteren Treffern auch das letzte Drittel für sich entscheiden und somit den Finaleinzug perfekt machen. Die Treffer für die Rheinos erzielten K. Eßer (4), M. Kemmerling (3), M. Fonken, N. Neutzer, H.-H. Merkel, R. Weisheit und N. Krause.

Mit einer ganz starken Mannschaftsleistung ziehen die Rheinos verdient ins Finale ein. Alle drei Blöcke setzten die Vorgaben des Trainers defensiv wie offensiv perfekt um und konnten sich im Vergleich zur Viertelfinalserie weiter steigern. Jetzt fehlen nur noch zwei Siege, um den Traum der 5. Deutschen Meisterschaft Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Rheinos bedanken sich bei den zahlreichen mitgereisten Kölner Fans für die grandiose Unterstützung. Im Finale wartet nun der amtierende Europapokalsieger TV Augsburg, die ihre Halbfinalserie gegen die Samurai Iserlohn ebenfalls in zwei Spielen für sich entscheiden konnten. Auftakt der Finalserie ist am 22. November in Köln.


Zweites Halbfinale in Duisburg

Verfasst am: 07.11.2014 17:54

Nach dem Erfolg im ersten Spiel benötigt das Team von Trainer Martinez noch einen Sieg, um ins Finale einzuziehen. "Wir haben vor einer Woche schon sehr viel richtig gemacht, uns zwischendurch jedoch immer mal wieder kleine Auszeiten genommen. In Duisburg müssen wir über die gesamte Spielzeit konzentriert bleiben, um erfolgreich zu sein", spricht Martinez die kommende Aufgabe an. Dabei mithelfen, den Finaleinzug perfekt zu machen, wird Stürmer Max Bankewitz, der im Hinspiel fehlte. Das Kartenkontingent des HC Köln-West für das Spiel in Duisburg ist bereits komplett erschöpft.


Rheinos legen in der Halbfinalserie vor

Verfasst am: 02.11.2014 16:02

Die Kölner schafften vor heimischem Publikum die Führung in der best of three Serie gegen die Duisburg Ducks. Bedingt durch das Fehlen des verletzten Kapitäns David Weisheit und des abwesenden Max Bankewitz war Coach Martínez gezwungen die Reihen umzubauen.

mehr...

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Play Off Spiel, welches von viel Kampf auf beiden Seiten geprägt war. Den besseren Start erwischten die Rheinos. Einen Schritt schneller als der Gegner zwang man diesen zu Foulspielen die konsequent in Überzahl genutzt wurden. Nic Neutzer und Meik Kemmerling brachten die Rheinos mit 2:0 in Front. Weitere Chancen die Führung auszubauen wurden nicht genutzt. Duisburg nutzte dann eine Überzahl zum 2:1 Anschlusstreffer. Vor der Pause gelang Jannik Marke der Treffer zum 3:1. Den zweiten Abschnitt bestimmten die Rheinos und konnten auf 5:2 davonziehen. Weitere zwei Treffer auf jeder Seite brachten den 7:4 Pausenstand. Kurz nach Wiederbeginn die vermeintliche Entscheidung nach zwei Treffern zum 9:4, doch die Ducks steckten nicht auf und kamen auf 9:6 heran. Dabei blieb es auch bis zum Schluss und die Rheinos verbuchen einen verdienten ersten Sieg in der Serie. Neben der mannschaftlichen Geschlossenheit überragte gestern Kai Esser, der mit sechs Toren deutlichen Anteil am Sieg hatte. Nun gilt es für das Team die kommende Woche zu nutzen, um kleine Fehler abzustellen. Dann kann bereits in Duisburg der Halbfinaleinzug perfekt gemacht werden. 
Die Mannschaft bedankt sich herzlich für die zahlreiche Unterstützung und hofft, dass auch einige den Weg nach Duisburg am kommenden Wochenende finden.