HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
05.09.2015 17:30 Uhr
Berlin Buffalos I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

21.08.2015 20:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 8
Samurai Iserlohn I: 4

2. Herren

Nächstes Spiel:
Regionalliga West
06.09.2015 13:00 Uhr
GSG Nord I
HC Köln-West Rheinos II


Letztes Spiel:

23.08.2015 17:30 Uhr
Uedesheim Chiefs II: 5
HC Köln-West Rheinos II: 4

3. Herren

Nächstes Spiel:
Landesliga Rheinland
06.09.2015 16:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos III
RSC Aachen I


Letztes Spiel:

23.08.2015 14:00 Uhr
SG Langenfeld Devils III: 5
HC Köln-West Rheinos III: 6

1. Junioren

Nächstes Spiel:
1. Juniorenliga West
12.09.2015 13:45 Uhr
Crash Eagles Kaarst I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

16.08.2015 15:15 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 2
Crash Eagles Kaarst I: 8

1. Jugend

Nächstes Spiel:
1. Jugendliga West
05.09.2015 12:00 Uhr
SG Langenfeld Devils I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

23.08.2015 12:00 Uhr
Crefelder SC I: 2
HC Köln-West Rheinos I: 1

1. Schüler

Nächstes Spiel:
1. Schülerliga
05.09.2015 12:00 Uhr
Crefelder SC I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

23.08.2015 13:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 2
Düsseldorf Rams I: 7

2. Schüler

Nächstes Spiel:
2. Schülerliga Endrunde 3
30.08.2015 12:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II
SG Langenfeld Devils II


Letztes Spiel:

16.08.2015 13:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II: 0
Brakel Blitz I: 12

1. Bambini

Letztes Spiel:
Keine Daten verfügbar


Rheinos siegen auch gegen Iserlohn

Verfasst am: 23.08.2015 12:54

Der deutsche Meister gewinnt sein viertes Spiel in Folge und schafft den Anschluss an die Spitzengruppe. In einem langen, von zahlreichen Strafzeiten und Unterbrechungen geprägten Spiel siegte man verdient mit 8:4 (2:1, 4:2, 2:1) gegen die Samurai Iserlohn.

mehr...

Das erste Tor des Tages gelang Kai Esser, der genau wie in Düsseldorf, einfach abzog und den Ball zum 1:0 versenkte. Jannik Marke hatte dem Iserlohner Keeper bei diesem Schuss gekonnt die Sicht genommen. Doch auf fast gleiche Weise kamen die Gäste zum Ausgleich. Erst ein abgefälschter Schuss von Nico Krause brachte die Rheinos wieder in Führung, die sie auch bis zum Schluss behalten sollten. Im zweiten Abschnitt überstand man nicht nur eine Unterzahl schadlos, sondern konnte in Person von Robin Weisheit auf 3:1 davonziehen. Tobias Adam schraubte das Ergebnis auf Vorlage von erneut Robin Weisheit gar auf 4:1. Kurz danach sahen sich die Rheinos jedoch zu oft auf der Strafbank wieder. Bei doppelter Unterzahl gelang den Samurai der Anschluss, kurz darauf sogar der 4:3 Anschlusstreffer. Eine Wende ließen die konzentriert spielenden Rheinos jedoch nicht zu, Kai Esser sorgte mit zwei Treffern noch vor der Drittelpause für einen beruhigenden 6:3 Vorsprung.

Das letzte Drittel war geprägt von vielen Nicklichkeiten, gelben Karten und Unterbrechungen - den Spielverlauf kontrollierte aber Köln (Meik Kemmerling gelangen zwei Treffer) und fuhr letztlich verdiente Punkte im Rennen um die besten Playoff-Platzierungen ein.


Rheinos gewinnen Derby in Düsseldorf

Verfasst am: 15.08.2015 14:09

Gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf begann das Team von Trainer Martinez abwartend, um dann im Mitteldrittel das Spiel durch drei schnelle Tore vorzuentscheiden. Am Ende standen ein 9:4 Erfolg und drei Punkte im Kampf um das Heimrecht in den Playoffs.

mehr...

Am ungewohnten Fretitagabend stand der Meister aus Köln einem Gegner gegenüber, der sein erstes Saisonziel schon erreicht hatte. Als Aufsteiger in die Saison gestartet, haben die Rams bereits den Klassenerhalt sicher und haben gute Aussichten auch in die Playoffs einzuziehen. Bei schwülwarmen Temperaturen begannen beide Teams verhalten. Die Rheinos gingen dabei durch einen platzierten Weitschuss von Kai Esser in Führung. Bei eigener Unterzahl hätte man gar auf 2:0 erhöhen können, Tobias Adam verzog jedoch. Kurz nach Ablauf der Strafe fiel dann nach einer Unachtsamkeit doch noch der Augleich für die Gastgeber. Mit einem insgesamt verdienten Unentschieden ging es in die Kabinen. "Wir wollten uns erst einmal auf die Spielfläche und den Gegner einstellen. Im zweiten Drittel haben wir dann von Anfang an zielstrebig und erfolgreich unser Spiel aufgezogen", meine Martinez nach dem Spiel.

Denn kaum war das Mitteldrittel angepfiffen, da brachte Kai Esser den Ball gefährlich vors Tor, wo Jannik Marke aus dem Gewühl heraus abstauben konnte. In ähnlicher Weise war es knapp eine Minute später Tobias Adam, der nachsetzte und zum 3:1 verwandelte. Danach dauerte es gar nur 18 Sekunden ehe Kai Esser - abermals im Nachsetzen - zum 4:1 einschob. "Es ist schön zu sehen, dass wir uns die Tore allesamt einfach und durch konsequentes Arbeiten erzielt haben. Das trainieren wir immer wieder und wird im Laufe der Saison und den Playoffs immer wichtiger werden", so Martinez. Nach Toren von Robin Weisheit und Meik Kemmerling bei zwei weiteren Gegentoren stand ein 6:3 für die Gäste auf der Anzeigetafel.

Im letzten Abschnitt spielte der HC Köln-West das Spiel dann weitgehend souverän herunter, nahm zeitweise das Tempo raus, um gegen nun aufrückende Rams zu kontern. Robin Weisheit und Meik Kemmerling markierten dabei noch jeweils ihr zweites Tor des Abends, Kai Esser gar seinen dritten Treffer.

Insgesamt zeigten die Rheinos eine überlegte Leistung. In Hinblick auf die bald beginnenden Playoffs waren es aber ebenso wichtige Punkte, will man noch Druck auf die direkte Konkurrenz aufbauen und sich das Heimrecht für die Endrunde sichern.

Die Mannschaft bedankt sich herzlich bei allen Mitgereisten für die großartige Unterstützung! Das nächste Heimspiel findet ebenfalls an einem Freitag statt (21. August, 20 Uhr). Gegner in einem echten Spitzenspiel wird der Vize-Europapokalsieger aus Iserlohn sein.


Rheinos mit deutlichem Sieg gegen Assenheim

Verfasst am: 14.07.2015 17:08

Der HC Köln-West hat sich für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert und feierte in einer überlegen geführten Partie einen 16:5 Sieg gegen die Assenheim Patriots.

mehr...

Das Spiel, welches aufgrund einer Autopanne der Gäste mit etwas Verspätung begann, wurde von Beginn an durch die Hausherren bestimmt. Mit viel Tempo und Zug zum Tor brachte man die Patriots in Bedrängnis. "Was uns dies Jahr etwas fehlt, ist die Durchschlagskraft und Entschlossenheit in der Offensive. Heute aber haben wir immer nachgelegt und waren stets torhungrig", so ein zufriedener Victor Martinez. Weniger zufrieden waren er und sein Team mit einer kurzen Auszeit im zweiten Abschnitt, in der die Gäste allzu leicht zu drei schnellen Treffern kamen. Nachdem das Spiel schon früh entschieden war, folgte nach einigen Scharmützeln im letzten Abschnitt noch eine handfeste Auseinandersetzung, in dessen Folge das Spiel für einige Zeit unterbrochen wurde, jedoch danach regulär zu Ende gespielt werden konnte. Am deutlichen Kölner Sieg änderte dies aber nichts mehr.


Rheinos gelingt Revanche

Verfasst am: 30.06.2015 14:25

Die Rheinos konnten sich eine Woche nach der 8:10 Niederlage bei den Crasheagles aus Kaarst rehabilitieren und siegten dank eines starken Mitteldrittels mit 10:4 in der heimischen Großsportanlage.

mehr...

Beim zweiten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams binnen einer Woche machte der Meister zunächst dort weiter, wo er als Gast bei den Eagles aufgehört hatte. Schon bei der 8:10 Niederlage zeigten sich die Rheinos nur selten von ihrer besten Seite, sondern überraschten sich und ihren Trainer durch eine ungewohnt hohe Zahl an individuellen Fehlern, welche Kaarst zu Toren nutzte. Einzig die Tatsache, dass man mehrmalige Rückstände immer wieder aufholen konnte, war bei diesem Match und der verdienten Niederlage positiv hervorzuheben. Doch auch im ersten Drittel des Rückspiels waren zunächst die Adler agiler und schossen schnell einen zwei-Tore-Vorsprung heraus. Erst danach kaman auch die Rheinos im Spiel an und egalisierten den Spielstand bis zur Pause. Nach dieser waren die Hausherren deutlich frischer, meist einen Schritt schneller als ihre Gegenspieler und zwangen diese so zu Fouls. Die sich daraus ergebenen Überzahlsituationen münzte man in Tore und zur Vorentscheidung um - am Ende des zweiten Abschnitts führte die Mannschaft von Trainer Martinez mit 8:2. Dieser Vorsprung wurde im letzten Drittel bei hochsommerlichen Temperaturen verwaltet; zwei Tore auf jeder Seite stellten den Entstand von 10:4 für die Rheinos her.


Großes Schützen- und Volksfest mit den Rheinos

Verfasst am: 29.06.2015 17:43

Am Familientag auf dem Schützenfest in Longerich wird der HC Köln-West zum ersten Mal einen Aktionsstand für Jung und Alt anbieten. Nach einer Anfrage war es für uns selbstverständlich, die Schützen an ihrem Familientag am 4. Juli auf dem Pfarrplatz der St. Dionysus zu unterstützen und einen Mitmach-Aktionsstand anzubieten. Angeleitet von unserem Nationalspieler Kai Eßer hat jeder die Möglichkeit, sein Können an der Inlinehockeytorwand zu testen und eine Freikarte für die nächste Bundesligapartie der HC Köln-West Rheinos gegen die Assenheim Patiots am 11. Juli 2015 (18.00 Uhr) zu gewinnen. Ebenfalls werden einige Jungrheinos vor Ort Fragen rund um den Inline-Skaterhockeysport beantworten. Kommt vorbei und gewinnt mit ein wenig Schussglück eine Freikarte für das nächste Heimspiel. Die Aktionsfläche wird von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet sein.


Jugendtag des HC Köln-West

Verfasst am: 29.05.2015 12:56

Am 21. Juni findet der diesjährige "Jugendtag" des HC Köln-West statt, zu dem alle Nachwuchsspieler sowie deren Eltern herzlich eingeladen sind! Der neue Jugendwart, Kai Esser, und der Vorstand werden ab 12 Uhr Informationen rund um die Nachwuchsabteilung der Rheinos präsentieren und natürlich auch ein offenes Ohr für Fragen und Anregungen haben. Wir freuen uns auf Euer Kommen!


Trainer Victor Martinez am Sonntag bei Radio Köln zu hören

Verfasst am: 28.05.2015 19:51

Der Trainer der 1. Herrenmannschaft, Victor Martinez, wird am Sonntag (31. Mai) im Rahmen des Programms "Im Gespräch" bei Radio Köln zu Gast sein. Von 17 bis 19 Uhr wird er Rede und Antwort zu allen interessanten Themen rund um die Rheinos, seinem persönlichen Werdegang und das deutsche Inline-Skaterhockey stehen. Einschalten lohnt sich also!


Rheinos beenden Europapokal auf dem vierten Rang

Verfasst am: 27.05.2015 20:50

Am vergangenen Wochenende traten die Rheinos beim Europapokal in Givisiez (Schweiz) an. Nach einer guten Turnierleistung belegte man den vierten Rang. Im Finale setzte sich der TV Augsburg gegen die Samurai Iserlohn durch.

mehr...

Die erste Gruppenphase schloss das Tam von Trainer Martinez als Gruppenerster ab. Nach einem deutlichen 7:1 gegen Linz folgte ein 1:1 Unentschieden gegen den SHC Rossemaison aus der Schweiz. Am zweiten Spieltag sicherte man sich durch zwei weitere Unentschieden gegen die Gastgeber aus Givisiez (2:2) und gegen das britische Topteam aus Hallamshire (3:3) das Ticket für das Viertalfinale. In diesem schlug man die Kopenhagen Vikings nach einem von diesen größtenteils überhart geführten Spiel verdient mit 10:5. Im Halbfinale traf man am Finaltag dann auf den Titelverteidiger aus Augsburg. In einem intensiven und ausgeglichenen Spiel lag man zwar schnell mit 1:4 zurück, kämpfte sich jedoch bis auf 5:5 heran. In der Schlussphase entschied dann ein Überzahlspiel sowie ein Treffer ins verwaiste Kölner Tor die Partie zugunsten des TVA. "Wir haben ein gutes Turnier gespielt und hätten das Halbfinale mit etwas Glück auch gewinnen können. Im Spiel um Platz drei haben wir dann leider nicht mehr an die Leistungen der vorangegangenen Spiele anknüpfen können", spricht Trainer Martinez die Niederlage im abschließenden Platzierungsspiel gegen den SHC Rossemaison an. Neben der Platzierung unter den Top-Mannschaften Europas sind die Nominierungen von Kai Esser und Robin Weisheit für das All-Star-Team des Turniers als erfreuliche Ergebnisse des Wochenendes zu nennen.


Rheinos beim Europapokal 2015 in Givisiez

Verfasst am: 20.05.2015 11:35

Nach den ersten Spielen der Meisterschaftssaison steht mit dem Herren-Europapokal das erste Highlight im Jahr 2015 auf dem Porgramm. Die Mannschaft um Trainer Martinez qualifizierte sich als amtierender deutscher Meister für das Turnier, das vom 23. bis zum 25. Mai in Givisiez (Schweiz) stattfindet.

mehr...

In der ersten Gruppenphase bekommen es die Rheinos mit dem SHC Rossemaison aus der Schweiz und dem IHC Irish Moose Linz aus Österreich zu tun. "Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es bei solchen Turnieren keine leichten Gegner gibt. Alle Teams sind hochmotiviert und wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Und natürlich ist auch die Tagesform ein wichtiger Faktor", blickt Martinez auf das Wochenende. Neben Max Bankewitz wird Torben Besner beruflich fehlen; ansonsten stehen alle Spieler zur Verfügung. Weitere Informationen zu teilnehmenden Mannschaften und Spielplan gibt es hier!

 


Souveräner Sieg nach schwachem Beginn

Verfasst am: 09.05.2015 11:08

Die Rheinos kommen in der Bundesligasaison 2015 langsam in Fahrt. Gegen die Uedesheim Chiefs fuhr die Mannschaft um Trainer Martinez am Freitag Abend einen am Ende ungefährdeten 8:2 Sieg ein.

mehr...

Dabei brauchten die Rheinos gut 20 Minuten, um den tief stehenden Gästen effektiv zu begegnen. Kai Esser brachte seine Farben in Überzahl zwar in Führung, doch nur wenig später schlossen die Chiefs einen ihrer Konter zum 1:1 erfolgreich ab. Obwohl optisch überlegen, so vermochte man es nicht, dieses Übergewicht auch in Tore umzumünzen.

Ab dem zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel dann deutlich zerfahrener und hitziger. Die Rheinos zogen das Tempo an und waren oft nur durch Fouls zu stoppen. Die sich ergebenen Powerplays nutzte man effizient und auch bei Gleichzahl machte man - anders als im ersten Durchgang - aus seinen Chancen nun Zählbares, so dass es mit einem komfortablen 7:1 Vorsprung in die letzte Pause ging. Im letzten Drittel konzentrierte sich das Team darauf, das Ergebnis clever zu verwalten und die Punkte sicher nach Hause zu fahren. Neben dem starken Über- und Unterzahlspiel waren die beiden Torhüter Marc Baumgarth und Max Kreutz an diesem Abend die Eckpfeiler des Erfolgs.

"Vor dem Europapokal war es wichtig, positive Ergebnisse zu erzielen. Das ist uns mit den Siegen gegen Berlin und Uedesheim gelungen. Nun fahren wir mit einem guten Gefühl in die Schweiz und freuen uns auf die Aufgaben, die uns dort erwarten", bickt Traier Victor Martinez nach dem Spiel auf das Turnier in Givsiez, bei dem die besten Vereinsmannschaften Europas vom 23.-25. Mai um den Titel kämpfen.