HC KÖLN-WEST RHEINOS
Next Event

Unser Ausrüster

tl_files/hckoeln/bilder/Sponsorenbanner/hockeyzentrale02_200x91.jpg

Unsere Sponsoren

Termine & Ergebnisse

1. Herren

Nächstes Spiel:
1. Bundesliga
29.11.2014 18:30 Uhr
TV Augsburg I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

22.11.2014 16:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 4
TV Augsburg I: 2

2. Herren

Letztes Spiel:

21.09.2014 17:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos II: 7
Kerpen Barracudas I: 3

3. Herren

Letztes Spiel:

21.09.2014 14:30 Uhr
HC Köln-West Rheinos III: 4
Hilden Flames I: 13

1. Junioren

Letztes Spiel:

16.11.2014 15:00 Uhr
Crefelder SC I: 8
HC Köln-West Rheinos I: 4

1. Jugend

Nächstes Spiel:
1. Jugendliga West
31.12.2014 00:00 Uhr
Düsseldorf Rams I
HC Köln-West Rheinos I


Letztes Spiel:

02.11.2014 13:00 Uhr
HC Köln-West Rheinos I: 3
Düsseldorf Rams I: 7

1. Schüler

Letztes Spiel:

14.09.2014 13:30 Uhr
Düsseldorf Rams I: 6
HC Köln-West Rheinos I: 0

1. Bambini

Letztes Spiel:

02.11.2014 10:00 Uhr
Crefelder SC I: 0
HC Köln-West Rheinos I: 16


Rheinos gewinnen erstes Finale

Verfasst am: 23.11.2014 09:49

In einem umkämpften und hochklassigen ersten Finale bezwang der HC Köln-West den TV Augsburg in der heimischen Großsportanlage mit 4:2 (2:0; 1:2; 1:0) und ist noch einen Sieg von der fünften Meisterschaft entfernt.

mehr...

Die Rehinos begannen gegen hochverteidigende Augsburger sehr engagiert und vor allen Dingen konzentriert. Großchancen sind jedoch in einem Finale traditionell Mangelware und so war es eine schöne Dirketabnahme von Jannik Marke, welche die Führung für die Rheinos bedeutete. Danach eine heikle Situation für die Gastgeber, als man für volle zwei Minuten in doppelter Unterzahl agieren musste. Doch diese Phase überstand man clever und mit Einsatz schadlos, so dass Kai Esser aus halbrechter Position seinerseits in Überzahl den verdienten 2:0 Pausenstand herstellen konnte. Zu Beginn des zweiten Abschnitts erfuhr das Kölner Spiel einen kleinen Bruch. "Wir haben nicht an die Leistung aus dem ersten Drittel angeknüpft, so etwas wird auf diesem Niveau sofort bestraft. Positiv ist aber, dass wir den Schalter direkt wieder umgelegt haben", fasst Trainer Martinez das Mitteldrittel zusammen. Denn nachdem man den Augsburger Ausgleich durch Hnida und Arzt hinnehmen musste, übernahm der HC wieder die Spielkontrolle und kam kurz vor der letzten Pause zur erneuten Führung durch Robin Weisheit. Im letzten Drittel dauerte es nicht lange, bis dieser Vorsprung um einen weiteren Treffer ausgebaut wurde. David Weisheit, der nach seiner Handverletzung ab dem Mitteldrittel wieder mitwirkte, schob in Überzahl zum 4:2 ein. In der Folge bekamen die Zuschauer ein packendes Spiel zu sehen, in dem sich klug verteidigende Rheinos den Angriffen des TV Augsburg erwehrten und in Marc Baumgarth an diesem Abend einen hervorragenden Rückhalt hatten.

Schon am nächsten Wochenende geht die Finalserie in die zweite Runde, wenn der HC Köln-West am Samstag zu Gast in Augsburg ist. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei de Zuschauern für die großartige Stimmung und Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt dem Musikcorps "Blau-Weiß Alt Lunke" für einen stimmungsvollen Auftakt in die Finalserie!


Finale 2014 - Rheinos empfangen Augsburg

Verfasst am: 21.11.2014 10:00

Am morgigen Samstag kommt es in der Großsportanlage Bocklemünd zum ersten von maximal drei Aufeinandertreffen um die deutsche Meisterschaft. Die Rheinos haben dabei aufgrund der besseren Abschlussplatzierung Heimrecht.

mehr...

Der TVA wurde, nachdem er im Sommer den Europapokal gewinnen konnte, "nur" Fünfter und schaltete im Viertelfinale zuerst die Highlander Lüdenscheid, dann den noch amtierenden Meister aus Iserlohn glatt in jeweils zwei Spielen aus. Der Weg der Rheinos ins Finale gestaltete sich ähnlich. Auch sie mussten gegen die Bissendorfer Panther und die Duisburg Ducks keine Niederlage einstecken. Insgesamt kommt es zum dritten Treffen der beiden Mannschaften in einem Finale um die Meisterschaft. Die Bilanz ist dabei ausgeglichen, im Jahr 2010 setzten sich die Rheinos durch, 2012 siegte der TVA. "Wir sind alle heiß auf das Spiel und zum richtigen Zeitpunkt der Saison in Form gekommen. Jetzt wollen wir auch den letzten Schritt machen", so Trainer Martinez vor dem Spiel. Das erste Bully wird um 16 Uhr eingeworfen, die Abendkasse öffnet um 15 Uhr.


Finale 2014 - Abendkasse geöffnet!

Verfasst am: 13.11.2014 10:30

Für das erste Finalspiel am 22. November wird die Abendkasse mit einem ausreichend großen Kartenkontingent ab 15 Uhr geöffnet. Zeitiges Erscheinen wird trotzdem für eine reibungslose Abwicklung empfohlen.

mehr...

Eintrittskosten Playoff 2014

Erwachsene: 8€
Ermäßigt: 4€ (Schüler ab 6 Jahren, Studenten; Auszubildende, Rentner etc. mit entsprechendem Ausweis)
Vereinsmitglieder: 4€ (mit entsprechendem Ausweis)
Vereinsmitglieder unter 18 Jahren: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)
Kinder unter 6 Jahren: kostenfrei (Anmeldung erforderlich)


Rheinos ziehen ins Finale ein

Verfasst am: 09.11.2014 18:51

Die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos hat sich im zweiten Halbfinale um die deutsche Meisterschaft mit einem 12:4 (5:0, 5:3, 2:1) bereits vorzeitig das Finalticket gesichert. Nachdem man Spiel Eins der Serie in Köln für sich entschieden hatte, besiegte man auch auswärts den „ewigen Rivalen“ Duisburg Ducks.

mehr...

 

Trainer Victor Martinez konnte dabei personell fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Kapitän David Weisheit fehlt weiterhin verletzungsbedingt. Die Marschroute für das Spiel war klar, wollte man ein potentielles Spiel drei in Köln unbedingt verhindern. Mit aggressivem Forechecking wollte man dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung geben und sich so im gegnerischen Drittel festsetzen. Die Mannschaft hat die Anweisung des Trainers verstanden und setzte die Vorgaben von Minute eins an perfekt um. Der Gegner wurde früh gestört, die Zweikämpfe wurden gewonnen und konsequent der Abschluss gesucht. Duisburg hatte in dieser Phase des Spiels den Rheinos nichts entgegen zu setzen und wussten sich oftmals nur durch Fouls zu helfen. Und dass die Rheinos ihre Überzahlsituationen dieses Jahr in Tore ummünzen, ist eher die Regal als die Ausnahme. Nach den ersten 20 Minuten stand folgerichtig ein 5:0 für die Rheinos auf der Anzeigetafel. Die Rheinos wollten an diesem Abend jedoch überhaupt keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier den Platz als Sieger verlässt und machten im zweiten Drittel da weiter wo sie im ersten aufgehört haben. Nach 23 Minuten konnte man die Führung auf 7:0 ausbauen. Im Duisburger Fanblock machte sich Ratlosigkeit breit und so manch einer stellte sich wohl schon die Frage „Woran hat es denn gelegen?“ Gegen Mitte des Spiels nahmen die Rheinos etwas das Tempo raus und Duisburg kam durch zwei Überzahltreffer auf 7:2 heran. Die Rheinos hatten an diesem Abend jedoch immer die passende Antwort parat und schossen noch vor der zweiten Pause einen beruhigenden 10:3 Vorsprung heraus. Im letzten Drittel war es dann ein offenes Spiel auf hohem Niveau. Duisburg wollte sich erhobenen Hauptes aus der Saison verabschieden und spielte leidenschaftlich nach vorne. Die Rheinos hielten jedoch dagegen und warfen sich in jeden Duisburger Versuch. Die starke Defensive um einen sehr guten Goalie Marc Baumgarth ließ lediglich einen weiteren Treffer zu. Kurz vor Schluss konnte man mit zwei weiteren Treffern auch das letzte Drittel für sich entscheiden und somit den Finaleinzug perfekt machen. Die Treffer für die Rheinos erzielten K. Eßer (4), M. Kemmerling (3), M. Fonken, N. Neutzer, H.-H. Merkel, R. Weisheit und N. Krause.

Mit einer ganz starken Mannschaftsleistung ziehen die Rheinos verdient ins Finale ein. Alle drei Blöcke setzten die Vorgaben des Trainers defensiv wie offensiv perfekt um und konnten sich im Vergleich zur Viertelfinalserie weiter steigern. Jetzt fehlen nur noch zwei Siege, um den Traum der 5. Deutschen Meisterschaft Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Rheinos bedanken sich bei den zahlreichen mitgereisten Kölner Fans für die grandiose Unterstützung. Im Finale wartet nun der amtierende Europapokalsieger TV Augsburg, die ihre Halbfinalserie gegen die Samurai Iserlohn ebenfalls in zwei Spielen für sich entscheiden konnten. Auftakt der Finalserie ist am 22. November in Köln.


Zweites Halbfinale in Duisburg

Verfasst am: 07.11.2014 17:54

Nach dem Erfolg im ersten Spiel benötigt das Team von Trainer Martinez noch einen Sieg, um ins Finale einzuziehen. "Wir haben vor einer Woche schon sehr viel richtig gemacht, uns zwischendurch jedoch immer mal wieder kleine Auszeiten genommen. In Duisburg müssen wir über die gesamte Spielzeit konzentriert bleiben, um erfolgreich zu sein", spricht Martinez die kommende Aufgabe an. Dabei mithelfen, den Finaleinzug perfekt zu machen, wird Stürmer Max Bankewitz, der im Hinspiel fehlte. Das Kartenkontingent des HC Köln-West für das Spiel in Duisburg ist bereits komplett erschöpft.


Rheinos legen in der Halbfinalserie vor

Verfasst am: 02.11.2014 16:02

Die Kölner schafften vor heimischem Publikum die Führung in der best of three Serie gegen die Duisburg Ducks. Bedingt durch das Fehlen des verletzten Kapitäns David Weisheit und des abwesenden Max Bankewitz war Coach Martínez gezwungen die Reihen umzubauen.

mehr...

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Play Off Spiel, welches von viel Kampf auf beiden Seiten geprägt war. Den besseren Start erwischten die Rheinos. Einen Schritt schneller als der Gegner zwang man diesen zu Foulspielen die konsequent in Überzahl genutzt wurden. Nic Neutzer und Meik Kemmerling brachten die Rheinos mit 2:0 in Front. Weitere Chancen die Führung auszubauen wurden nicht genutzt. Duisburg nutzte dann eine Überzahl zum 2:1 Anschlusstreffer. Vor der Pause gelang Jannik Marke der Treffer zum 3:1. Den zweiten Abschnitt bestimmten die Rheinos und konnten auf 5:2 davonziehen. Weitere zwei Treffer auf jeder Seite brachten den 7:4 Pausenstand. Kurz nach Wiederbeginn die vermeintliche Entscheidung nach zwei Treffern zum 9:4, doch die Ducks steckten nicht auf und kamen auf 9:6 heran. Dabei blieb es auch bis zum Schluss und die Rheinos verbuchen einen verdienten ersten Sieg in der Serie. Neben der mannschaftlichen Geschlossenheit überragte gestern Kai Esser, der mit sechs Toren deutlichen Anteil am Sieg hatte. Nun gilt es für das Team die kommende Woche zu nutzen, um kleine Fehler abzustellen. Dann kann bereits in Duisburg der Halbfinaleinzug perfekt gemacht werden. 
Die Mannschaft bedankt sich herzlich für die zahlreiche Unterstützung und hofft, dass auch einige den Weg nach Duisburg am kommenden Wochenende finden.


Rheinos treffen auf Rekordmeister - Das ewige Duell

Verfasst am: 30.10.2014 10:18

Der HC Köln-West trifft in seinem Halbfinalspiel am Samstag, dem 1.11.2014 um 18.00 Uhr, auf die Duisburg Ducks.

mehr...

Das Spiel gegen den Tabellenachten der Meisterschaftsvorrunde, die in einer herausragenden ersten Playoff Runde die Rockets Essen aus dem Titelkampf warfen, verspricht ein Duell auf Augenhöhe und die Tagesform wird entscheidend sein. Die Leistungskurve beider Mannschaften zeigt seit der Rückrunde steil nach oben und jeder Skaterhockeyfreund weiß, dass er sich diese Spielpaarung nicht entgehen lassen darf.

Der Einlass beginnt eine Stunde vor Spielbeginn. Ein frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen. Für das Rückspiel am 8.11.2014 können ab sofort Eintrittskarten bei Bernd Meyers unter oelmeister01@gmail.com verbindlich reserviert werden. Das Kartenkontingent für das zweite Spiel der Serie ist stark limitiert. Der Eingang der Mail ist entscheidend.


Rheinos ziehen souverän ins Halbfinale ein

Verfasst am: 19.10.2014 18:20

Mit einer beeindruckenden Vorstellung hat die erste Herrenmannschaft der HC Köln-West Rheinos am Samstag Abend vorzeitig den Einzug ins Halbfinale um die deutsche Meisterschaft klar gemacht. In einer einseitig geführten Partie konnte man die Bissendorf Panther mit 7:1 (3:0, 3:1, 1:0) besiegen.

mehr...

Nachdem man Spiel 1 vor einer Woche in Köln knapp mit 6:4 für sich entscheiden konnte, wollte man mit einem weiteren Sieg in der Wedemark die Best-of-three Serie bereits an diesem Wochenende für sich entscheiden. Dementsprechend viel hatten sich die Männer um Coach Victor Martinez vorgenommen. Von der ersten Sekunde hochkonzentriert bei der Sache wurden die Panther regelrecht überrollt. Es waren erst 65 Sekunden gespielt und man hatte durch Treffer von David Weisheit und Bury bereits einen Zwei-Tore Vorsprung herausgeschossen. Köln übernahm daraufhin komplett die Spielkontrolle, war man doch durch Spiel 1 von der Konterstärke der Bissendorfer gewarnt. Die Rheinos spielten dieses mal jedoch souverän ihr Spiel runter und erhöhten noch vor der ersten Pause durch Eßer zum beruhigenden 3:0. Im zweiten Drittel kam in der gut besetzten Halle noch einmal kurz Spannung auf als die Panther verkürzen konnten. Doch praktisch im direkten Gegenzug stellte David Weisheit den alten Vorsprung wieder her. Robin Weisheit und Neutzer erhöhten dann noch vor der nächsten Pause auf 6:1. Im letzten Drittel passierte dann nicht mehr viel, Köln beschränkte sich aufs Verwalten und die Panther glaubten wohl selbst nicht mehr dran das Spiel noch drehen zu können. In Überzahl gelang Robin Weisheit der letzte Treffer des Spiels zum 7:1 Endstand.

Nachdem man Spiel 1 noch unnötig spannend gemacht hat und viele Torchancen ungenutzt ließ, konnten diesmal alle Mannschaftsteile der Rheinos überzeugen. Die Verteidigung um den starken Goalie Marc Baumgarth ließ kaum Chancen zu und vorne wurde deutlich konsequenter auf das gegnerische Tor gespielt. Auch die Special Teams verdienten sich an diesem Tag ein Sonderlob von Trainer Victor Martinez. In eigener Überzahl konnte man drei Treffer erzielen, während man alle Unterzahlsituationen schadlos überstehen konnte. An diese konzentrierte Vorstellung gilt es jetzt im Halbfinale gegen die Duisburg Ducks anzuknüpfen.

Weiter geht es für die Rheinos am Samstag den 1. Novermber in der heimischen Großsportanlage Bocklemünd. Die Rheinos bedanken sich bei den zahlreich mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!


„Dies war nur der erste Streich...“ – 1. Herren starten erfolgreich in die Endrunde

Verfasst am: 12.10.2014 20:45

Ohne Head Coach Victor Martinez, dafür mit Assistent Trainer Ralf Meyers an der Bande, gelang den Rheinos vor eigener Kulisse der erste Sieg im Viertelfinale gegen die Bissendorf Panther in der Best of Three Serie der diesjährigen Playoffs.

mehr...

Nach 60 spannenden Minuten feierte die gesamte Rheino-Gemeinschaft den 6:4 Sieg in der gut besuchten Halle. Noch bevor der Startpfiff zur Eröffnung der diesjährigen Playoff Serie ertönte, stand das erste Highlight des Abends bevor – die Ehrung der frisch gebackenen Junioren Europameister Max Kreutz und Niklas Werheit.

Wie schon in den vergangenen Spielen gelang den Domstädtern bereits nach nur einer gespielten Minute der Führungstreffen durch Mike Kemmerling (D. Weisheit), doch leider hatten die Panther aus Bissendorf einige Minuten später die passende Antwort in Form des Ausgleichstreffers. Die Partie besaß ein extrem hohes Tempo im Anfangsdrittel, so wie es jeder Zuschauer erwartet hatte. Nach einer unglücklichen, aber berechtigen Strafe gegen die Rheinos konnte zwar die Unterzahl erfolgreich überstanden werden, doch durch die zwei kräftezehrenden Minuten war ein erneuter Gegentreffer nicht vermeidbar. Man ging mit einem 1:2 Rückstand in die Kabine.

Mit dem Beginn des Mitteldrittels war das Beschnuppern vorbei. Die Rheinos setzten die Anweisungen von Assistent Trainer Ralf Meyers augenblicklich um und es gelang nach nur 18 Sekunden der Ausgleichstreffer in Überzahl durch Max Bankewitz (R. Weisheit). In den folgenden Minuten konnte durch hohes Tempo, aggresives Pressing und gezielte Abschlüsse auf das gegnerische Tor ein Vorsprung heraus gespielt werden. Vor allem die zweite Reihe der Kölner überzeugte durch gutes Kombinationsspiel, welches durch den erneuten Führungstreffer, der über alle vier Stationen letztendlich bei Robin Weisheit landete (K. Eßer) und im Bissendorfer Netz unhaltbar im Tor versenkt wurde. Nur zwei Minuten später (25. Minute) konnte die Führung ausgebaut werden, die Kombination Eßer auf R. Weisheit ließ das Publikum nicht aufhören zu jubeln. Der Knoten war Wort wörtlich geplatzt – „The Hammer Eßer“ machte seinem Namen alle Ehre und setzte auf Zuspiel von Bury an der Mittellinie zum Schlagschuss an, man sah nur noch wie das Tornetz wackelte. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff konnten die Gäste noch einmal durch eine Unachtsamkeit auf 5:3 verkürzen.

Im Abschlussdrittel wurde man gelegentlich etwas leichtsinnig. Den Gästen gelang es sofort im ersten Wechsel den Spielstand auf 5:4 zu verkürzen. In der Halle war die Spannung zu spüren, sowohl den heimischen Fan als auch den Gästen war klar, dass 20 Minuten beim Inline-Skaterhockey eine Ewigkeit sind und das noch alles offen ist. Doch in der 57. Minute gelang erneut Robin Weisheit (K. Eßer) ein Treffer und erlöste damit alle Anwesenden. Die letzten Minuten spielte man die Zeit clever runter, um die Partie nicht noch einmal in Gefahr zubringen.​

Mit dem wichtigen ersten Sieg in der Serie ist der erste Schritt Richtung Halbfinale getan. Die Mannschaft ist zwar nicht zufrieden mit der Leistung und vor allem mit der Chancenauswertung, da man dadurch das Spiel selbst noch einmal in Gefahr brachte. Aber was unter dem Strich zählt ist der Sieg.

Am kommenden Samstag kann das Ticket für das Halbfinale gelöst werden. Das Team fährt geschlossen mit der Junioren Mannschaft, die ebenfalls gegen die Jungpanther spielt, und der eingeschworenen Rheino-Gemeinde im Reisebus nach Bissendorf.

Die ganze Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei allen anwesenden Fans und Zuschauern, ohne die die Leistung am vergangenen Samstag und besonders die der letzten Wochen nicht möglich gewesen wäre! Wir freuen uns mit Euch zusammen Schritt für Schritt dem Ziel immer näher zukommen.


Kuscheln? Nicht mit uns!

Verfasst am: 11.10.2014 11:29

Die Mannschaft ist in einem hervorragenden Zustand und bereit für die Playoffs. Die Rheinos starten als Zweiter der Meisterschaftsrunde in die alles entscheidende Phase der Saison und treffen nun auf die Bissendorfer Panther.

mehr...

 

tl_files/Kunde/Rheino Hockey Kopie.jpg

 

Trainer Victor Martinez wird leider aus beruflichen Gründen nicht an der Bande stehen, aber sein Assistent Trainer Ralf Meyers blickt zuversichtlich auf das anstehende Spiel. "Die Jungs sind in hervorragender Verfassung und wir können auf den gesamten Kader zurückgreifen. Das wird mit Sicherheit ein schweres Spiel, aber wir werden den Panther schon die Krallen ziehen und selber mit mächtig Druck auf den Gegner das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden!", so schmunzelnd Ralf Meyers.

Kapitän David Weisheit ergänzt: "Wir freuen uns auf die intensivste Jahreszeit und wollen gemeinsam mit unseren Fans in die nächste Playoffrunde einziehen." Spielbeginn ist Samstag, den 11.10.2014 um 18.00 Uhr in der Großsportanlage Bocklemünd.

Komm vorbei und werde selber ein RHEINO!

Einlass ist ab 17.00 Uhr. Für das leibliche Wohl wird ausreichend von unserem Catering-Team gesorgt sein.