HC KÖLN-WEST RHEINOS

Zweiter Sieg für stark dezimierte Rheinos

14.03.2017 08:44

Am vergangenen Samstag stand für die erste Herrenmannschaft um Trainer Hans Hermann Merkel das zweite Saisonspiel an. Zum Abendspiel gastierten die Kölner bei den HIghlandern aus Lüdenscheid. 

Die Rheinos konnten hierbei leider nur auf acht Stammspieler und zwei Torhüter zurückgreifen. Da man aber mindestens zehn Feldspieler vorweisen muss, wurden die zwei Plätze mit Junioren Spieler Marcel Moersch und Torwart Max Kreutz aufgefüllt. Man bereitete sich also auf ein sehr anstrengendes Spiel vor, doch dies sollte die Mannschaft nicht davon abhalten, von der ersten Minute ein hohes Tempo anzuschlagen.

Und dies taten die Rheinos dann auch. Nach knapp drei Minuten konnte man durch einen schönen Schuss von Kai Eßer in Führung gehen. Bis zur 14. Spielminute konnten die Kölner durch jeweils ein Tor von Kevin Bury und Robin Weisheit den Vorsprung auf 3:0 ausbauen. Doch bereits sechs Sekunden nach dem Treffer zum 0:3 erhielt Kevin Bury eine Strafe wegen Haltens. Diese Überzahl konnten die Highlander nutzen und verkürzten so auf 3:1. Doch auch die Schotten zogen Ihre Strafen und so konnten man in der 17. Minute durch einen Überzahltreffer von Kai Eßer den Vorsprung wieder auf 4:1 ausbauen. Aber bereits 16 Sekunden später konnte Lüdenscheid erst durch Lucas Kleinschmidt und wiederum 18 Sekunden später durch Jiri Svejda auf 4:3 herankommen. Kurz vor der Pause gelang Robin Weisheit noch der Treffer zum beruhigenden 5:3.

Das zweite Drittel war geprägt durch viele kleine Fouls, welche die Schiedsrichter aber zum Leidwesen beider Mannschaften nicht pfiffen und so passierte zu Beginn des Drittels, außer einem Tor von Robin Weisheit, nicht viel. Nach 32:50 erhielt Matti Stein von Lüdenscheid eine 2+2 Minuten Strafe und wieder einmal konnte Kai Eßer durch seine Treffer drei und vier den Vorstand auf 8:3 weiter ausbauen. Dies sollte auch das Ergebnis für die zweite Drittelpause sein. Das hatten die Rheinos aber definitiv Ihrem stark aufspielendem Torwart Mike Ohrem zu verdanken, der schon bereits letzte Woche in Kassel ein Faktor für den 3:2 Sieg war. 

Im letzten Drittel sollte nicht mehr viel passieren. Dies lag einmal an den doch schwindenden Kräften der Kölner und dem starkem Mike Ohrem. Nur ein Treffer sollte fallen und diesen erzielten die Highlander in der 56. Minute. Auch Junioren Spieler Marcel Moersch konnte kurz vor Schluss dann auch noch sein Debüt geben. Insgesamt war es eine starke Teamleistung und ein verdienter 8:4 Sieg und drei Punkte für die Rheinos. Nächste Woche, am 19. März, steigt dann das erste Heimspiel in Bocklemünd. Um 15:30 gastiert dann der TV Augsburg im Rheinokäfig. Die Mannschaft würde sich sehr über viele Zuschauer und Fans freuen!

Zurück