HC KÖLN-WEST RHEINOS

Drei Punkte gegen die Ducks

15.05.2017 05:39

Im zweiten Anlauf sichert sich die 1. Herrenmannschaft die ersten drei Punkte im neuen Zuhause. Nach dem missglückten Auftakt im neuen Rheinogehege in der vergangenen Woche gegen die Highländer aus Lüdenscheid wollte man am Samstagabend gegen die Duisburg Ducks einiges anders machen und somit wieder zurück auf Platz eins in der Tabelle der 1. Bundesliga klettern. Der Kader unter Trainer Hans Hermann Merkel musste verletzungs- oder berufsbedingt auf einige Stammspieler verzichten und konnte somit nur mit zehn Feldspielern gegen die diesjährigen Europapokalausrichter aus Duisburg antreten.


Die Mannschaft wusste, dass man an die schwache Leistung der vergangenen Woche nicht anknüpfen durfte um sich wichtige Punkte für einen der heißbegehrten oberen Tabellenplätze mit Blick auf die Playoffs zu sichern. Dies wurde auch schnell auf dem Feld umgesetzt – nach nur 13 Sekunden fand ein platzierter Handgelenkschuss von Kai Esser seinen Platz im Tor der Ducks aus Duisburg (1:0). Knapp zwei Minuten später konnte die frühe Führung durch den bärenstarken Dennis Kobe ausgebaut werden (2:0). Doch die Antwort der Ruhrpottler ließ nur 10 Sekunden auf sich warten und der ursprüngliche Vorsprung wurde wieder auf ein Tor korrigiert (2:1). Kurz vor der ersten Drittelpause führte die Kombination von David Weisheit auf Dennis Kobe erneut zum Ziel und die Rheinos konnten mit einem zwei Tore Vorsprung in die Drittelpause gehen (3:1).

Der Mittelabschnitt war hauptsächlich geprägt aus vielen Toren beider Mannschaften, ganze neun an der Zahl. Die Ducks konnten den Vorsprung der Rheinos erneut auf 3:2 verkürzen, doch Kai Esser hatte augenblicklich die passende Antwort und ließ sich somit ein zweites Mal in die Torschützenliste eintragen(4:2). In der 28. Spielminute war es erneut Dennis Kobe, der anscheinend Freude an der neuen Spielstätte hat, der mit einem Bilderbuchtreffer die Führung auf 5:3 ausbaute. Nach gute der Hälfte des Spiel konnten die Ducks Torwart Mike Ohrem erneut bezwingen (5:4), doch die Rheinos hatten in Person von David Weisheit erneut die richtige Antwort auf dem Schläger (6:4). Dieses Bild wiederholte sich in Minute 39 erneut, Duisburg verkürzte den Vorsprung auf 6:5, doch Dennis Kobe (7:5) und Raphael Scheu (8:5) zerstörten die aufkommenden Hoffnungen von Duisburg binnen einer Minute. Der Endstand des zweiten Drittels war somit auf 8:5 ausgebaut, aber wenn die Vergangenheit eins lehrte, war es, dass dieses Spiel noch nicht gewonnen war. Der Appell von Trainer Hans Hermann Merkel in der Kabine war deutlich: Konzentration, Disziplin und Spannung weiter hochhalten!
Der Schlussabschnitt war nicht weniger torärmer als das Vorige. Robin Weisheit baute den drei Tore Vorsprung auf vier aus (9:5). In Minute 46 hoffte Duisburg durch den sechsten Treffer noch einmal das Spiel zu drehen (9:6). Aber da war noch Dennis Kobe, der 9 Sekunden nach Duisburgs Treffer seinen fünften Treffer landete (10:6). Eine weitere Minute später zerstörte Raphael Scheu mit seinem zweiten Tor endgültig die Hoffnungen der Ducks (11:6). Dieses Mal fanden aber die Ducks die schnelle Antwort und verkürzten nochmal auf 11:7. Sieben Minuten vor Schluss schnürte dann auch Robin Weisheit seinen Doppelpack und erhöhte auf 12:7. In den letzten fünf Minuten des Spiels gelang beiden Teams noch jeweils einen Treffer, die zum Endstand von 13:8 führten.


Trainer Hans Hermann Merkel war überwiegend mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir mussten nach der Niederlage in der vergangenen Woche etwas ändern. Die Rechnung der Reihenumstellung ist ganz gut aufgegangen. Vor Allem die Reihe um Kapitän Davis Weisheit hat sehr gut funktioniert.“ Das ein oder andere Defizit wurde dennoch angesprochen: „Wir haben heute gesehen, dass wir die Strafzeiten tunlichst vermeiden müssen. Sieben Hinausstellungen sind definitiv zu viele in anbetracht, dass die überzahlstarken Ducks fünf Mal treffen konnten, während einer der Jungs sich die zwei minütige Zwangsauszeit nahm.


Das gesamte Team bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern aus Köln und Duisburg. Am kommenden Samstag, den 20. Mai geht es schon weiter mit dem Ligabetrieb. Die 1. Mannschaft des HC werden zu Gast bei den Samurai Iserlohn sein. Eröffnungsbully ist um 19:30 Uhr.

Zurück