HC KÖLN-WEST RHEINOS

Niederlage gegen Krefeld - Samstag gegen Oberhausen

20.09.2017 12:13

Nach einer ärgerlichen, weil vermeidbaren 7:12 Niederlage gegen Die Skatingbears müssen die Rheinos am Samstag unbedingt punkten, um sich das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde zu sichern.

Gegen den Tabellennachbarn aus Krefeld startete man zwar nicht gut, aber effizient. Nach Toren von Raphael Scheu, Tobias Adam, David Weisheit und Florian Holzapfel ging man mit einer 4:2 Führung in die erste Pause. Die Leichtigkeit und Spielfreude der vergangenen Partien konnten die Kölner jedoch an diesem Abend nicht auf das Parkett bringen. So verlor man ab dem zweiten Drittel besonders in der Rückwärtsbewegung die Kontrolle, die man bis zum Spielende nicht mehr wiederfand. Krefeld nutzte die sich bietenden Räume konsequent aus und schoss einen drei-Tore Vorsprung heraus, den die Hausherren auch mt einem Spieler mehr nicht mehr aufholen konnten. "Die Niederlage geht insgesamt in Ordnung, da wir schon im ersten Drittel zu wenig getan haben und nicht so konsequent waren, wie in den Spielen zuvor. Das ist zwar ärgerlich, aber vielleicht auch ein wichtiges Signal, das uns auf die Playoffs und enge Matches vorbereitet", so Trainer Merkel nach dem Spiel. Am nächsten Samstag steht somit ein kleines Endspiel gegen die Miners Oberhausen an; mit einem Sieg könnte man - zumindest theoretisch - noch auf den zweiten Platz vorrücken. Eine Niederlage könnte die Rheinos dagegen auf den fünften Platz zurückwerfen. Es bleibt also spannend...

Zurück